• marie

How to: Goodie Bags

Ich würde euch gerne immer wieder Tipps und Tricks an die Hand geben, wie euer Junggesellinnenabschied zum vollen Erfolg wird, an den sich eure Braut noch lange erinnern wird.


Im ersten „How to“ geht es um Goodie Bags!


Die Planung steht, ihr habt an alles gedacht, die Gruppe freut sich schon aber ihr sucht noch nach dem gewissen Etwas, dass die Veranstaltung perfekt abrunden würde? Mit einem Goodie Bag habt ihr die Möglichkeit, der Braut und den Teilnehmerinnen Nützliches für den gemeinsamen Tag oder das Wochenende an die Hand zu geben aber auch gleichzeitig ein Erinnerungsstück zu gestalten. Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen! Je nach Budget und geplanten Aktivitäten eignet sich ein Jutebeutel, ein Turnbeutel, eine Geschenktüte oder ein kleines Kosmetiktäschchen, das ihr nach Lust und Laune füllen könnt.


Um die Goodie Bags zu personalisieren, könnt ihr sie bedrucken lassen, euch mit Kartoffeldruck ausprobieren oder einfach mit Textilfarbe Namen oder das Datum der Veranstaltung draufmalen. Schier unendliche Möglichkeiten bietet Bügelfolie, die war mir vorher auch noch nicht bekannt. Ihr druckt auf spezielles Papier das gewünschte Motiv und bügelt es direkt auf euren Goodie Bag:


Für das Beispiel hier habe ich diese Bügelfolie* genutzt.


Die Braut weiß noch gar nicht was sie erwartet? Dann könnt ihr den Goodie Bag nutzen, um verschiedene Hinweise einzupacken, sodass die Braut errät, wohin es geht und was auf dem Tagesablauf steht.


Was eignet sich für den Inhalt des Goodie Bags?


  • Sekt-Piccolo für zwischendurch (hübsch aufgemacht mit einem Schleifenband, an dem ein Strohhalm steckt)

  • Snacks wie Müsliriegel, einen Apfel, Kekse oder Nüsse für den Hunger zwischendurch

  • Eine kleine Flasche Wasser

  • Kaugummis oder Minzbonbons

  • Goldene Tattoos für das kleine Extra

  • Taschentücher

  • Wunderkerzen

  • Kopfschmerztabletten und Vitamine für den Kater am nächsten Tag

  • Haargummis, Handcreme, Lippenpflege

  • Schlafmaske oder Ohrstöpsel

  • Je nach Programm Gesichtsmasken, Augenpads, Blasenpflaster ... eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!


Wenn ihr ein knappes Budget und noch etwas Zeit habt, könnt ihr probieren, Parfümerien und Kaufhäuser in der Nähe nach Kosmetikproben fragen und so füllt sich der Goodie Bag Stück für Stück.


Viel Spaß beim Gestalten, Befüllen und Überreichen!


Liebe Grüße,


Marie


(*) Sidenote: Ich verlinke euch ausschließlich Produkte, die ich selbst bestellt und genutzt habe. Solltet ihr über diesen Link buchen, verdiene ich durch das Amazon Partnerprogramm mit.

155 Ansichten