• marie

Eure Checkliste für die JGA Planung - So vergesst ihr nichts!


Herzlichen Glückwunsch, du wurdest mit der Planung des Junggesellinnenabschiedes einer lieben Freundin oder deiner Schwester beauftragt! Heute gibt es eine liebevoll zusammengestellte Checkliste für eure JGA Planung, damit ihr genau wisst, wie ihr vorgehen müsst.

Ganz wichtig bevor es mit der Planung losgeht: Ihr plant nicht euren JGA, sondern den eurer Braut. Ihre Vorstellungen können ganz unterschiedlich von euren sein und ihr solltet euch immer fragen, ob es ihr gefallen würde. Ihr seid aber nicht ohne Grund mit der Planung beauftragt worden und kennt eure Braut gut genug, um genau zu wissen, was sie sich wünscht!

Also, was muss wann gemacht werden, um den JGA zu planen?

Lasst euch von den Vorlaufzeiten nicht abschrecken, diese sind von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich. Hier kommt es vor allem darauf an, wie viele Teilnehmer eingeplant sind, ob ihr einen JGA Tag oder ein ganzes Wochenende plant, wie weit ihr fahrt, ob einige vielleicht Kinderbetreuung organisieren müssen etc. Daher habe ich in dieser Checkliste großzügig mit 8 bis 12 Wochen Vorlauf geplant – die werden schneller vorbei sein, als ihr denkt!

8-12 Wochen vorher

  • Teilnehmerliste bei der Braut anfragen (inkl. Telefonnummern)

Damit ihr euch nicht tagelang den Kopf darüber zerbrechen müsst, wer nun auf jeden Fall beim JGA dabei sein muss und wie ihr am besten die Kollegin oder Cousine eurer Braut erreichen könnt, fragt sie einfach. So geht ihr sicher, dass ihr niemanden vergesst und dass ihr die richtigen Kontaktdaten habt.

  • Organisatorin festlegen

Wer bildet das Organisationsteam? Am besten eignet sich hier ein Team von 2 Mädels, die sich die Aufgaben teilen. Natürlich bezieht ihr die anderen Mädels in die Entscheidungen mit ein, wichtig ist aber, dass ihr nicht mit allen Teilnehmerinnen anfangt zu diskutieren und so wertvolle Zeit verliert. Ihr kennt die Braut am besten und werdet die richtigen Entscheidungen treffen.

  • Whatsapp-Gruppe erstellen

WhatsApp eignet sich super für die Koordination des JGAs. Als Organisatoren solltet ihr aufpassen, Informationen ganz genau dort reinzuschreiben, um Rückfragen zu vermeiden. Außerdem sollte jeder Teilnehmerin bewusst sein, dass die Braut nichts von den Plänen erfahren darf!

  • Art und Datum des JGAs festlegen

Relativ früh solltet ihr entscheiden, ob ihr einen Tag organisiert oder ein ganzes Wochenende. Daraufhin sucht ihr am besten zwei oder drei Daten raus und fragt die Mädels nach ihren Verfügbarkeiten. Einigt euch auf ein Datum, das sich alle groß im Kalender eintragen.

  • Budget festlegen

Dies ist der komplizierteste Teil. Je nachdem wie die Gruppendynamik ist, kann es hier zu sehr unterschiedlichen Vorstellungen kommen. Habt ihr Studenten an Bord oder sind alle bereits berufstätig? Mein Tipp: Überlegt euch realistisch was ihr bereit wärt zu zahlen und macht der Gruppe einen präzisen Vorschlag. So vermeidet ihr eine ungewollte Gruppendiskussion.

  • Ideen sammeln

Wahrscheinlich hattet ihr von Anfang an bereits eine Idee, was ihr am JGA machen wollt. Jetzt geht es daran, diese zu konkretisieren! Was habt ihr vor und wo könnte man dies gut umsetzen? Wenn ihr zwischen zwei Ideen schwankt, könnt ihr hier auch die Gruppe befragen und schauen, welche nachher gewinnt.

  • Aktivitäten und Dienstleister raussuchen

Sobald der Rahmen steht, geht es daran die konkreten Aktivitäten festzulegen und rauszusuchen. Hierfür wird wahrscheinlich Google euer bester Freund sein oder ihr fragt im Freundeskreis nach, wenn jemand schon Erfahrungen mit der einen oder anderen Aktivität hat. Fragt einzelne Dienstleister direkt an, um ein Preisgefühl zu bekommen.

  • Ablaufplan erstellen

Ihr habt die ersten Dienstleister und Aktivitäten herausgesucht, also wisst ihr auch in etwa wie der Tag ablaufen soll. Schreibt den groben Ablaufplan auf und vergesst dabei nicht die Wege zwischen den einzelnen Stationen. Mehr zu diesem Thema habe ich euch in diesem Blogpost zusammengestellt.

  • Zahlung einfordern

Damit ihr nicht in Vorkasse gehen müsst, solltet ihr zeitnah das Budget von den Mädels einfordern. So habt ihr genug Liquidität, um einzelne Dienstleister schon vorab zu bezahlen.

  • Dienstleister buchen und bezahlen

Ihr wisst mittlerweile genau, wie der JGA ablaufen soll, wieviel die Dienstleister kosten und was in euer Budget passt. Jetzt geht es daran, die Dienstleister final zu beauftragen und eventuelle Anzahlungen zu leisten, damit ihr garantiert mit ihnen planen könnt.

4 Wochen vorher

  • Einladungen verschicken

Ein schönes Extra für alle Beteiligten ist eine hübsch designte Einladung für den JGA per Post oder Whatsapp zu erhalten. So steigt die Vorfreude! Der Braut könnt ihr zur Einladung noch eine verwirrende Packliste beilegen, damit sie auf keinen Fall errät, was geplant ist.

  • Zimmer aufteilen

Wenn ihr ein Wochenende plant, habt ihr sicherlich schon die Unterkunft gebucht. Egal ob Ferienhaus, Hotel oder Hostel – teilt vorab die Zimmer auf, damit es am Tag X keine großen Diskussionen gibt. Wenn ihr nicht sicher seid, wer sich mit wem gut versteht oder verstehen würde, fragt die Braut.

  • Brautaccessoires basteln

Was darf an keinem JGA fehlen? Ein Accessoire, damit jeder die Braut sofort erkennt. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Vielleicht möchtet ihr einen kleinen Schleier basteln, ihr eine Blumenkrone aufsetzen oder ein T-Shirt bedrucken lassen.

Eine Woche vorher

  • Einkaufsliste schreiben

Was werdet ihr für den JGA alles brauchen? Proviant, Snacks, Sekt, Wasser – alles muss auf die Einkaufsliste, damit ihr genau wisst, was ihr einkaufen müsst und wieviel Budget ihr dafür habt.

  • Packliste vorbereiten

Damit ihr nichts für den JGA vergesst, solltet ihr noch eine Packliste anfertigen. Denkt an Kleinigkeiten wie Servietten, Schnapsgläser und Deko. Am besten geht ihr als Organisationsteam den JGA Schritt für Schritt durch und notiert euch, was ihr alles benötigen werdet.

  • Trinkgelder vorbereiten

Je nachdem welche Art von Dienstleistern ihr beauftragt habt oder nutzen werdet (z.B. Taxi), solltet ihr etwas Trinkgeld zur Hand haben, das auch im Budget eingeplant ist.

Ein Tag vorher

  • Ablaufplan inkl. Adressen der einzelnen Aktivitäten ausdrucken

  • Packen und einkaufen

  • Erinnerung an die Gruppe schicken, wann und wo Treffen ist und was sie unbedingt mitnehmen müssen

Während des JGAs

  • Ablaufplan griffbereit haben

  • Fotos machen

  • Spaß haben!

Nach dem JGA

  • Endabrechnung

Der JGA ist vorbei und ihr wollt euch zurücklehnen und in schönen Erinnerungen schwelgen. Aber vorher müsst ihr die Veranstaltung sauber abwickeln. Sind noch Rechnungen offen? Bekommen die Mädels noch Spritgeld zurück? Erst nach einer Endabrechnung könnt ihr den JGA für „beendet“ erklären.

  • Fotos austauschen

Fragt die Mädels, ob sie ihre Bilder vom JGA in der Whatsapp-Gruppe teilen, damit die Braut diese auch direkt abspeichern kann oder ihr sie für ein Hochzeitsgeschenk nochmal parat habt.

  • Revival planen

Ich hoffe euch mit diesem Eintrag die JGA Planung etwas leichter zu machen. Wie ihr seht, gibt es einiges zu beachten!

Solltet ihr Unterstützung bei der Planung eures JGAs brauchen, dann meldet euch unverbindlich bei mir. Gemeinsam realisieren wir den JGA genauso, wie ihr es euch vorstellt und sparen euch dabei viel Zeit und Nerven!

0 Ansichten