• marie

Selbst und ständig

Bevor ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt habe - und das bisher erstmal nebenberuflich - habe ich mich natürlich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt. Ich habe Podcasts gehört, Bücher gelesen, Webinars durchlaufen und auch viel mit Menschen in meinem Umfeld gesprochen. Eins sagen einem alle: "Du machst alles selbst und ständig.". Bewusst war mir das auch, aber jetzt wo ich ein paar Wochen richtig drin bin, wird einem erstmal das Ausmaß der Dinge bewusst.


Stellt euch das Organigramm eines klassischen Großunternehmens vor: Ganz oben steht die Geschäftsführung und dann teilt es sich auf in Marketing, Vertrieb, Kundenservice, IT, Rechtsabteilung, Produktmanagement und so weiter. Als Gründer bist du auf einen Schlag alles auf einmal. Auch wenn die finanzielle Situation es erlauben würde, alles an Fachleute abzugeben und nur das zu machen, was man schon kann und gerne macht, so würde man sich die steilste Lernkurve nehmen, die eine Gründung mit sich bringen kann.


Durch Avec Marie - Events weiß ich nun, was rechtlich im Impressum genannt werden muss, was das Telemediengesetz ist, wie man eine Website baut, dass man nicht einfach nach Belieben Fotos veröffentlichen darf, dass man aufpassen muss, welche Schriftarten im Logo eingesetzt werden, wie man richtig Cookies abfragt, wie man am besten Hashtags setzt, was die richtige Pixelgröße für Pinterest ist, was eine Betriebshaftpflichtversicherung ist und wie man einen Vertrag aufsetzt.


An manchen Tagen, gerade wenn es um rechtliche Dinge ging, hätte ich gerne das Handtuch geschmissen. Ich möchte doch einfach nur schöne Veranstaltungen planen und mich auf meine Stärken konzentrieren! Social Media Kanäle pflegen? Gerne! Dienstleister recherchieren und kontaktieren? Gerne! Aber Datenschutzerklärung, AGB und Widerrufsbelehrung? Nein, danke! Aber es nützt ja nichts. Das eine geht nicht ohne das andere. Außerdem geht es hier um meine Firma, die ich mir selbst aufbaue. Und da muss ich doch wissen, was in meinen AGB stehen soll! Mein Tipp: Langsam rantasten, sich einlesen und Rat holen. Im Wust des Internets habe ich mich vor allem an die Informationen und Hilfestellungen der IHK gehalten.


Und jetzt muss ich sagen: Es fühlt sich verdammt gut an, diese Hürden überwunden zu haben, um sich jetzt den schönen Dingen zu widmen. Also, wer dort steht, wo ich noch vor ein paar Wochen war:


Durchhalten. Du schaffst das!


Wenn es dir ähnlich ergangen ist oder du vielleicht noch mittendrin steckst, schreibe mir gerne eine Mail an events@avec-marie.de oder eine Nachricht bei Instagram (@avecmarie_events) damit wir uns austauschen und helfen können :)


Schönen Sonntagabend!


Marie

0 Ansichten