top of page
  • marie

Hochzeit in Italien: Das müsst ihr wissen!

Eine Hochzeit in Italien ist für viele Brautpaare auf der ganzen Welt eine traumhafte Vorstellung. Zum Glück muss es kein Traum bleiben und ihr könnt auch als nicht-italienisches Paar in Italien eure Hochzeit feiern. Viele Paare aus der ganzen Welt wählen Italien als ihr Hochzeitsziel. Entweder für ein intimes Elopement zu zwei oder für eine große Destination Wedding mit all ihren Liebsten. Italien hat so viel zu bieten: Hochzeit mit Seeblick rund um Garda und Como, romantische Weinberge und Olivenhaine, aufregende Städte wie Rom und atemberaubende Strände. Ich habe Marigiulia, eine in Italien ansässige Hochzeitsplanerin und Event Stylistin, interviewt. Sie gibt euch als Einheimische wichtige Einblicke und Ratschläge, wie ihr eure Hochzeit in Italien planen könnt.


Wenn ihr bereits mitten in der Planung für eure Hochzeit in Italien steckt, die Location & das Datum schon stehen, ihr euch aber Unterstützung für den großen Tag wünscht, dann schickt mir eine Kontaktanfrage! Ich unterstütze euch als Wedding Day Coordinator vor Ort und stelle sicher, dass eure Planung am Tag der Hochzeit 100% aufgeht.


Marigiulia teilt mit uns unter anderem ...

  • Ihre Lieblingslocation in Italien und warum sie sich für internationale Brautpaare eignet

  • Was ihr beachten müsst, wenn ihr standesamtlich in Italien heiraten möchtet

  • Die perfekte italienische Hochzeitstradition, die ihr einfach auf eurem Fest umsetzen könnt

  • Wo ihr eure Flitterwochen in Italien verbringen könnt

Viel Spaß beim Lesen! Wenn ihr Fragen für mich oder Marigiulia habt, dann meldet euch gerne bei uns.

 

Marigiulia, was ist aktuell dein Favorit als Hochzeitslocation in Italien?


Oh, das ist eine schwierige Frage! Es gibt so viele verschiedene und wundervolle Orte in Italien, aber in der letzten Hochzeitssaison habe ich es wirklich geliebt, auf der Isola del Garda zu arbeiten! Das ist eine einzigartige und atemberaubende Location, perfekt für ein Elopement oder eine größere Hochzeit. Das Personal ist großartig, es gibt keine Einschränkungen bei Dienstleistern (ihr könnt also buchen wen ihr möchtet und habt keine Vorgaben) und ein Plan B für schlechtes Wetter ist auch dabei. Außerdem ist der Ort ideal, wenn ihr euch einen großen Auftritt für euch und eure Gäste wünscht: Wenn ihr mit einem privaten Boot auf der Insel ankommt, fühlt es sich an, als ob ihr in eine andere Welt eintretet.


Viele Brautpaare träumen davon auf einem Weingut oder am See zu heiraten. Was ist in Italien besser umzusetzen?


Hochzeit in Italien

Wir können definitiv beides planen! Es gibt einige atemberaubende Villen am Garda oder Comer See, aber auch großartige Anwesen mit Weinbergen in der Valpolicella-Region, der Toskana oder Umbrien. Es hängt wirklich von den Wünschen des Brautpaares ab und ihrer Vision für ihren besonderen Tag.




Was sollten nicht-italienische Paare bei der Planung ihrer Hochzeit in Italien beachten?


Die Planung einer Hochzeit kann überwältigend sein, vor allem, wenn man im Ausland feiert und während der Planung nicht vor Ort sein kann. Ein Profi, der die Landessprache spricht, das Reiseziel kennt und eine Liste mit vertrauenswürdigen Dienstleistern hat, macht die Dinge definitiv einfacher und stressfreier. Einige Locations haben eine Liste mit internen Dienstleistern, sodass das Paar keine externe Dienstleistern mitzubringen kann. Dies kann sich nicht nur auf das Projekt, sondern auch auf das Budget auswirken. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Hochzeitsdatum. Wenn das Hochzeitsdatum flexibel ist, sollten Paare auf jeden Fall einen Tag unter der Woche wählen, da Dienstleister dann meist mehr Zeit haben, flexibler sind und die Location günstiger ist.


Bieten Hochzeitslocations in Italien auch Hilfe bei der Planung an oder würdest du empfehlen, einen lokalen Hochzeitsplaner zu beauftragen?


Einige Locations bieten einen Planungs- und Koordinierungsservice an, aber ich würde sagen, das es etwas anderes als eine Komplettplanung bei einem lokalen Hochzeitsplaner ist. In der Regel haben die Locations Verträge mit bestimmten Dienstleistern, es handelt sich also nicht um einen maßgeschneiderten Service, der auf die Bedürfnisse und Vorlieben des Paares zugeschnitten ist. Ich würde empfehlen, einen Hochzeitsplaner vor Ort zu beauftragen, der Dienstleister empfehlen kann, die auf das Brautpaar, das Budget, den Stil, die Persönlichkeit und die Anforderungen der Hochzeit abgestimmt sind.


Können internationale Brautpaare in Italien standesamtlich heiraten?


Ja! Jede Gemeinde hat spezifische Anforderungen, Regeln und Tarife, die sich je nach Staatsangehörigkeit der Paare ändern können. Nicht-italienische Paare, die hier eine standesamtliche Trauung durchführen möchten, sollten wissen, dass es nicht viel Flexibilität gibt, was die Location angeht. In Italien darf die standesamtliche Trauung nur im Rathaus, Stadthaus oder in bestimmten Veranstaltungsorten gefeiert werden, die bereits eine Vereinbarung mit der Stadt haben. Diese Option ist allerdings teurer und würde voraussetzen, dass das Paar ein paar Tage vor der Hochzeit in Italien anreisen muss.


Die Hochzeit ist vorbei, das Brautpaar schwebt auf Wolke 7: Welche Region empfiehlst du für Flitterwochen in Italien?


Italien ist ein so wunderschönes Land, in dem es so viel zu sehen und zu unternehmen gibt. Es hängt wirklich davon ab, wonach das Paar sucht. Im Norden würde ich auf jeden Fall das Gardaseegebiet und einige Borghi (Dörfer) wie Riva del Garda, Borghetto sul Mincio, Sirmione, die Stadt Verona und das Valpolicella-Gebiet für eine Weinprobe empfehlen. Die Dolomiten sind das perfekte Ziel für Outdoor-Fans und generell für Menschen, die die Natur erleben wollen. Was die Städte betrifft, würde ich sagen, dass Venedig und Florenz ein Muss sind, aber auch Rom und die toskanische Landschaft, wenn man sich entspannen und ein gastronomisches Erlebnis haben möchte.


Welche italienische Hochzeitstradition lässt sich einfach von internationalen Brautpaaren für ihre Hochzeit umsetzen?


Das confetti, ganz klar! Dabei handelt es sich bei uns nicht um die kleinen Papierschnipsel, die man auf das Brautpaar wirft, sondern um leckere, gezuckerte Mandeln, die das Brautpaar als Dankeschön an seine Gäste verteilt. Traditionell wird eine ungerade Anzahl von confetti in einem Organza- oder Tüllsäckchen verpackt, aber ich würde vorschlagen, es moderner umzusetzen: Wählt eine hübsche kleine Schachtel oder einen anderen kleinen Behälter, der zur Papeterie oder zum Hochzeitsthema passt. Oder noch besser: Eine "Confettata". Die Confettata ist wie eine Candybar für confetti mit verschiedenen Sorten der Mandeln. Es gibt so viele verschiedene Geschmacksrichtungen, von traditioneller Schokolade und Mandeln über Zartbitterschokolade bis hin zu Raritäten wie Aperol Spritz, Mojito, gesalzenem Karamell und viel mehr. Das ist eine schöne und unterhaltsame Art, eine italienische Hochzeitstradition zu integrieren!

 

Über Marigiulia


Marigiulia ist Hochzeitsplanerin und Event Stylistin aus Italien, die sich auf Elopements und intime Hochzeiten spezialisiert hat. Sie ist Expertin für die Region rund um den Garda und Comer See und wird alles dafür tun, eure Hochzeit in Italien unvergesslich zu machen.


Mehr Infos gibt es auch Instagram oder ihrer Website: www.marigiuliasellaweddings.com

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page