top of page
  • marie

Hochzeitswochenende in einem romantischen Schloss in der Champagne


Traumhochzeit in Frankreich: Anders kann man M & J's Hochzeitswochenende in der Champagne nicht beschreiben. 3 Tage lang wurde bei bestem Wetter gefeiert, gelacht, getanzt, gegessen und getrunken. M&J haben mir nicht nur die Koordination ihres Wochenendes anvertraut, sondern ebenso den größten Teil der Planung. In der Champagne eine Hochzeit zu begleiten war schon immer auf meiner Bucket List und ich freue mich, dass wir gemeinsam ein so schönes Event auf die Beine gestellt haben!


Die Region ist nicht ohne Grund eine der beliebtesten des Landes: Schließlich kommt hier der berühmte Champagner her. Wusstest du, dass jeglicher Schaumwein, auch wenn die Qualität dieselbe ist wie vom Champagner, sich nur Champagner nennen darf, wenn er aus der Champagne kommt? Genau deswegen stellten wir sicher, dass das Hochzeitswochenende genau zur Region passt und das Element "Champagner" immer wieder vorkam (nicht nur in den Gläsern 😋).

Die Hochzeitsgäste trudelten im Laufe des Freitages in der Weinregion ein. Als Willkommensgeschenk und Einstimmung auf das Wochenende gab es eine kleine Flasche Champagner mit einer Willkommenskarte vom Brautpaar.

Um sicherzustellen, dass alle Gäste den Abend in vollen Zügen genießen können und sich um nichts kümmern müssen, wurden sie vom Hotel per Shuttle-Bus abgeholt und zum Get Together gebracht. Bei 3 verschiedenen Hotels und vielen Programmpunkten war die Shuttle-Planung kein leichtes Unterfangen! Die genauen Abfahrtszeiten konnten die Gäste ihrer Willkommenskarte entnehmen.


Das Get Together planten wir so, dass die Gäste in lockerer Atmosphäre die Champagne und das gleichnamige Getränk näher kennenlernen konnten. Auf dem Weingut Joseph Perrier wurde in mehreren Verkostungen Champagner probiert, bevor es zu Tisch ging. Auch wenn die meisten Gäste gerne noch bis in die Nacht gefeiert hätten - die große Feier stand am Samstag erst noch an.


Der Samstag startete für die Braut und Brautjungfern zwar früh – hello Hair & Make Up – dafür konnten die anderen Gäste in Ruhe schlafen, bis sie sich mittags an der Basilika Notre-Dame-de-l'Épine einfanden. M. trug ein atemberaubendes Kleid, auf dem sie förmlich in die Kirche schwebte. Nach einer kurzen Messe mit Lachern und Live Musik wurde das Brautpaar mit einem Oldtimer zur Location gebracht, während die Gäste im Shuttle-Bus hinterherfuhren. So konnten die beiden ihren neuen Ehebund in Ruhe feiern, ohne direkt alle Gäste um sich herum zu haben. Außerdem nutzen sie den Weg zur Location, um ungestört Brautpaarfotos in der tollen Landschaft aufzunehmen.


Ankunft im Château de Mairy

Der Empfang fand im romantischen Domaine du Château de Mairy statt, dass schon bei Einfahrt ins Schlossgelände den Atem raubt. Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist umgeben von 10 Hektar Grünfläche, die sich perfekt für jede Art von Feiern eignet. Mein Highlight: Das Brautpaar, engste Familie und Freunde können in dieser einzigartigen Location sogar übernachten. Hinter dem Schloss befindet sich ein Zelt, in dem das Abendessen und die Party statt fand:

Ausgestattet mit Lichterketten und genug Platz für 80 Gäste war es die perfekte Kulisse für den Abend.


Heiraten in Frankreich: Nicht ohne Petit Déjeuner


Nach einer ausgelassenen Feier trafen am nächsten Morgen alle Gäste wieder im Château ein, um einen sonnigen Brunch vor der Schlosskulisse zu genießen. Zeit, um den Abend und das Wochenende Revue passieren zu lassen und sich vor dem Rückweg nochmal zu stärken.

Bei den Fotos & Videos wird mir wieder warm ums Herz und ich bin super glücklich, bei diesem tollen Event dabei gewesen zu sein und M & J an diesem Wochenende unterstützt zu haben!


Xx


Marie

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page